Wir bessern WordPress mit Plugins auf

WordPress haben wir bereits installiert und auch ein Theme nach unseren Bedürfnissen haben wir installiert. Bevor wir uns Jetzt an das Design und die Struktur machen bessern wir WordPress mit Plugins auf. WordPress bringt von Haus aus schon vieles mit, aber manche Sachen möchte man anders haben oder sind noch nicht vorhanden.
Heute geht es darum welche Plugins ich beim Start eines Blogs für wichtig halte.

Must have Plugins für WordPress

  1. Jetpack
    Jetpack ist eine Plugin Sammlung von WordPress.com. In Jetpack sind eine Statistik, Publizieren,  Rechtschreibprüfung, verbesserte Ladezeiten, ähnliche Beiträge,und vieles mehr. Mehr im Beitrag Jetpack eine umfagreiche Plugin Sammlung
  2. Antispam Bee
    Auch wenn man am Anfang wenig Spam bekommt und denkt man kommt damit zurecht, wird es irgendwann einfach nur noch nervig. Antispam ist ein gut zu konfigurierender Spamfilter für Kommentare.
  3. Ähnliche Beiträge anzeigen
    Neben dem Plugin aus Jetpack verwende ich auch gerne YARPP Hier hat man mehr Möglichkeiten auf das Aussehen Einfluss zu nehmen.
  4. Kontakt Plugin
    Auch hier bietet Jetpack ein einfaches Formular, wer es aufwendiger möchte oder auch mal eine Umfrage machen möchte sollte auf Contact Form 7 setzen hier kann man mit zusätzlichen Plugins noch mehr rausholen
  5. Advanced Ads
    Wer Werbung oder Banner auf seinem Blog platzieren möchte kann natürlich den Bannercode mit Copy & Paste an den Stellen einfügen wo man ihn haben möchte. Was passiert aber wenn man mit dem Affilate keine Partnerschaft mehr hat und oder der Banner nicht mehr gültig ist. Einfach mal 100. Beiträge oder viel mehr zu durchsuchen ist dann doch sehr aufwendig. Daher setze ich Advanced Ads ein.
  6. Galerie Plugin
    Mir reicht die WordPress eigene Galerie bei dem Blog meiner Frau habe ich diese durch das Polaroid Gallery Plugin erweitert. So werden die Thumbnails wie dahin geworfene Polaroids gezeigt.
  7. Cookie law info
    Ein Cookiehinweis ist in vielen Fällen notwendig daher verwende ich hier Cookie law info
  8. Simple Tooltipps
    Mit Simple Tooltipps bekommt man solche schönen Bubbles hin.
  9. Shortcode Ultimate
    WordPress kann immer mehr was das Design innerhalb eines Beitrages Betrifft, wer aber noch mehr will sollte auf Shortcode Ultimate setzen.
  10. WP Polls
    Mit WP Polls kann man schöne Umfragen erstellen wie zum Beispiel die in der Sidebar.

Bevor man ein neues Plugin installiert sollte man ein Backup machen, und sich vergewissern ob man Zugriff auf seinen Webseite mit FTP hat. Ein Konflikt mit einem neu installierten Plugin kann den Blog beschädigen oder der Blog ist nicht mehr sichtbar. Im Beitrag Leere Blogseite nach aktivierung eines Plugins habe ich beschrieben was man machen kann.
Wie schon bei der Auswahl des Themes sollte man hier auf die aktiven Installationen und Wertungen schauen.
Plugins werden immer wieder Thema sein unter der Kategorie Plugins findet ihr alle Beiträge zum Thema.

Jetzt haben wir den Blog schon fast startklar, im nächsten Beitrag verfeinern wir das Aussehen des Blogs.

Kommentar verfassen